WoW Patch 10.1: So funktionieren die neuen Affixe & überarbeitetes Explosiv (2024)

').css('opacity', 0).html(tip).appendTo('body');self.init();self.target.on('mouseleave', () => {console.log('mouseleave');console.log($('#shareDialog').hasClass('is-open'));if ($('#shareDialog').hasClass('is-open')) {self.remove();}});self.tooltip.on('click', () => {self.remove();});});$(window).on('resize', () => {self.init();});}/*** @param target* @param info* @param timeout*/showTemporary(target, info, timeout) {let self = this;timeout = timeout || 10;this.target = target;let tip = self.textList[info];if (!tip || tip == '') {return false;}if (this.tooltip) {this.tooltip.remove();}this.tooltip = $('

').css('opacity', 0).html(tip).appendTo('body');this.init();setTimeout(() => {self.remove();$(this.target).removeClass('active');}, timeout * 1000);}/****/remove() {if (!this.tooltip) {return;}this.tooltip.animate({top: '-=10',opacity: 0}, 50, function() {$(this).remove();});}/****/init() {if (!this.tooltip || !this.target) {return;}this.tooltip.addClass('dBlk');}}ctcTooltip = new ctcTooltips();$(document).on('click', '.shareCopy', function() {$(this).addClass('active');copyToClipboardNew($(this));});var copyToClipboardNew = function(target) {var textArea = document.createElement('textarea'),text = target.data('text');textArea.style.position = 'fixed';textArea.style.top = 0;textArea.style.left = 0;textArea.style.width = '2em';textArea.style.height = '2em';textArea.style.padding = 0;textArea.style.border = 'none';textArea.style.outline = 'none';textArea.style.boxShadow = 'none';textArea.style.background = 'transparent';textArea.value = text;document.body.appendChild(textArea);textArea.focus();textArea.select();try {var successful = document.execCommand('copy');if (successful) {ctcTooltip.showTemporary(target, 'link_copied', 2);} else {ctcTooltip.showTemporary(target, 'link_copy_error');}} catch (err) {}document.body.removeChild(textArea);};var closeShareWidget = function(delay) {setTimeout(function() {shareDialog.classList.remove('is-open');}, delay);}jQuery(document).on('click', '.jsShare', function() {shareDialog.classList.add('is-open');jQuery(document).on('click', '#shareDialog', function() {if (event.target.nodeName == 'I') {closeShareWidget();} else {var container = $('.shareWrapper');if ((!container.is(event.target) && !container.has(event.target).length) || event.target.nodeName == 'A') {closeShareWidget();}}});})

World of Warcraft: Videos, Guides, News und mehr

Schon wenige Tage, nachdem die WoW-Entwickler neue Affixe für den kommenden Patch 10.1 angekündigt haben, stehen diese auf dem PTR zum Testen bereit und die ersten fleißigen Spieler haben sich in die neuen, alten Dungeons gestürzt. Daher wissen wir jetzt nicht nur, wie sich die neuen Affixe spielen, sondern auch, wie die Überarbeitung des Explosiv-Affix im Detail aussieht.

Gerade an letzterem wird noch ordentlich geschraubt und schon nach den ersten Stunden der Test-Phase kamen die ersten Anpassungen an den Lebenspunkten der explodierenden Kugeln. Bisher zeigen sich die Spieler aber wenig begeistert von den Änderungen. Denn aus dem für alle Spieler nervigen Affix scheint nun ein weiteres "Heiler-Affix" zu werden.

Wir schauen uns die drei neuen und das überarbeitete Affix an und wie sich diese in der Praxis ausspielen.

Lies auch diese interessanten Storys

WoW Cata Classic: Bugs, Team-Größe, Überraschungen - Interview mit den Devs2Warum tauchen damals gefixte Bugs wieder auf? Diese und weitere Fragen beantworteten uns die Entwickler von WoW Cataclysm Classic im Interview. WoW-Tipp: "In die Lüfte" und "Infiltration der Werft" - Lösung für Remix: MoP Bugs0In diesem Spieletipp zeigen wir euch, wie ihr die verbuggten Szenarien "In die Lüfte" und "Infiltration der Werft" in Remix: MoP abschließt.

Explosiv - das überarbeitete Affix

Die Entwickler hatten angekündigt, dass die Explosiv -Kugeln künftig sehr viel seltener erscheinen sollen, im Gegenzug aber deutlich mehr Lebenspunkte besitzen. Die Spieler sind dann also nicht mehr dazu gezwungen, permanent das Ziel zu wechseln und eventuell starke Angriffe für die zweieinhalb HP der Kugeln rauszuhauen. In der Praxis haben die Entwickler die Lebenspunkte erst einmal etwas zu hoch angesetzt und binnen weniger Stunden bereits wieder reduziert.

  • Eine Explosiv-Kugel besitzt auf Stufe 20 derzeit etwa 480.000 Lebenspunkte.

In der Regel müsst ihr mit einer Kugel pro Trash-Pack rechnen. Je nach Größe kommt es aber vor, dass auch zwei gleichzeitig auftauchen. Und je länger die Gruppe lebt, desto höher ist logischerweise die Chance auf weitere Kugeln. Generell erscheinen die Kugeln etwa alle 10 Sekunden neu, was bedeutet, dass ihr fast immer eine Kugel am Leben habt.

Um die Kugeln regelmäßig wegzuhauen, müssen die Spieler sie wirklich attackieren. Kleinere Angriffe reichen nicht mehr, sondern die Kugeln müssen fokussiert werden. Auf dem PTR sind immer mehr Gruppen dazu übergegangen, das nicht mehr zu tun, sondern die Kugeln nach Möglichkeit zu "LoS"en, also die Sichtlinie zu brechen und so dem Schaden zu entgehen. Einzelne Kugeln können zudem ignoriert werden, da sie "nur" 40 Prozent eurer maximalen Lebenspunkte an Schaden verursachen und das meist geheilt werden kann. Ob das wirklich Sinn der Sache ist?

Afflicted - reinigt um euer Leben

Bei Afflicted müsst ihr auftauchende NPCs entweder heilen oder reinigen. Die wichtigsten Fragen waren hier: Wie oft kommt das vor und wie schwer ist es?

  • Die Afflicted-NPC erscheinen genauso häufig wie die neuen Eplosiv-Kugeln. Mit einem pro Pack müsst ihr rechnen. Bei großen Gruppen können es auch mal zwei sein.

Die NPCs besitzen drei Debuffs (Cursed Spirit, Poisened Spirit, Diseased Spirit) und auf Stufe 20 etwa 180.000 maximale Lebenspunkte. Entfernt ihr einen der Effekte oder heilt den Mob voll, verschwindet er. Schafft ihr das nicht binnen zehn Sekunden, bringt er seinen Zauber zu Ende und euer Tempo wird zehn Sekunden massiv reduziert. Quelle: WoWHeadDas neue Afflicted-Affix in WoW Patch 10.1Wie bei den Explosiv -Kugeln auch, könnt ihr den Zauber aber sowohl durch Entfernung (über 60 Meter) oder das Brechen der Sichtlinie kontern.

Insgesamt erschien das Affix auf dem PTR relativ simpel, sofern man freundliche Namensplaketten aktiviert hatte, um die NPCs zu sehen. Nur, wenn mehrere auf einmal auftauchten, wurde es knifflig, da die meisten Reinigungen eine Abklingzeit haben. Off-Heals von verschiedenen Klassen funktionieren hier aber ebenfalls recht gut.

Incorporeal - betäuben und fertig

Bei Incorporeal tauchen immer wieder gegnerische Adds auf, die 20 Sekunden lang bleiben und permanent versuchen einen acht Sekunden dauernden Zauber zu wirken. Geht ihr Cast durch, halbieren sich euer verursachter Schaden und Heilung für zehn Sekunden.

  • Ihr müsst die Incorporeal-Mobs mit Kontrolleffekten oder Unterbrechungen daran hindern, ihren Zauber zu finalisieren.

Da die Gegner sowohl als Wildtier, als auch Humanoid, Untoter, Drachkin, Dämon und Entartung gelten, funktioniert praktisch jeder Kontrolleffekt im gesamten Spiel. Zudem erscheinen die Gegner nicht direkt in der Trash-Gruppe, die ihr bekämpft, sondern etwas außerhalb. Das macht den Einsatz der Kontrolleffekte etwas leichter zu handhaben und man übersieht die Mobs nicht (zumal sie sehr groß sind).

Quelle: WoWHeadDas neue Incorporeal-Affix in WoW Patch 10.1Jedoch müssen Nahkämpfer unter Umständen ein Stück laufen, um Massenbetäubungen oder dergleichen einzusetzen. Wie bei den anderen Zaubern auch lässt sich der Effekt durch große Entfernung (über 60 Meter) oder das Brechen der Sichtlinie umgehen.

In den meisten Fällen spawnten maximal zwei Adds pro Trash-Gruppe. Bei großen Pulls können es auch mal mehr sein. Das macht es dann etwas knifflig, sofern ihr keine Massenbetäubungen dabeihabt. Aber die sollten in Wochen mit Incorporeal Pflicht in jeder Talentverteilung sein.

Entangeling - schnell weg hier

Bei Entangeling erscheinen wilde Ranken unter den Spielern und verlangsamen sie, bis sie sich zehn Meter weiter entfernt haben. Hört sich in der Theorie ziemlich simpel an und das ist es auch in der Praxis.

  • Ihr entfernt die Verlangsamung durch Weglaufen (mehr als zehn Meter) oder durch Effekte wie Segen der Freiheit.

Quelle: WoWHeadDas neue Entangeling-Affix in WoW Patch 10.1Die Verlangsamung ist überwiegend recht irrelevant, kann aber trotzdem gefährlich werden, wenn sie zum falschen Zeitpunkt kommt. Bisher ist es aber so, dass immer die ganze Gruppe gleichzeitig verlangsamt wird, wodurch kein Spieler plötzlich zurückbleibt. Zudem bekommt ihr einen Debuff, der euch die Verlangsamung anzeigt und sehr die Wurzeln unter euch. Viel einfacher geht es eigentlich kaum noch.

Wie gefallen euch die neuen Affixe, mit denen wir uns ab Patch 10.1 in WoW (jetzt kaufen ): Dragonflight rumschlagen dürfen? Sind die Entwickler in die richtige Richtung unterwegs oder haltet ihr die neuen Versionen für noch schlimmer als die abgeschafften Vulkanisch, Platzend und Schrecklich? Oder sollte Explosiv in euren Augen auch entfernt werden?

zur Startseitezur Galerie

WoW Patch 10.1: So funktionieren die neuen Affixe & überarbeitetes Explosiv (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Carmelo Roob

Last Updated:

Views: 5374

Rating: 4.4 / 5 (65 voted)

Reviews: 80% of readers found this page helpful

Author information

Name: Carmelo Roob

Birthday: 1995-01-09

Address: Apt. 915 481 Sipes Cliff, New Gonzalobury, CO 80176

Phone: +6773780339780

Job: Sales Executive

Hobby: Gaming, Jogging, Rugby, Video gaming, Handball, Ice skating, Web surfing

Introduction: My name is Carmelo Roob, I am a modern, handsome, delightful, comfortable, attractive, vast, good person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.